ÜBERGABE JUGENDPOLITISCHER FORDERUNGEN

Zukunft Bremen 2035: Liste an Bürgermeister und Senatorin überreicht

Am 19. Juni 2018 überreichte eine Gruppe junger Menschen im Rathaus eine Liste von Forderungen an Bürgermeister Carsten Sieling und Senatorin Anja Stahmann. Unter der Frage "Welche politischen Maßnahmen sollten bis zum Jahr 2035 umgesetzt sein?" hat ein junges Redaktionsteam mit Unterstützung des Bremer Jugendrings, der als Akteur im "Zukunftsrat" vertreten ist, auf einer Online-Plattform Ideen, Forderungen und Argumente junger Menschen zwischen 12 und 30 Jahren in Bremen und Bremerhaven gesammelt.

Stimmen berücksichtigen, die bisher nicht zu Wort kamen

Von Anfang Mai bis Anfang Juni 2018 konnten die Forderungen direkt online eingegeben werden. Um junge Stimmen einzufangen, die bisher nicht im Prozess zu Wort kamen, machte das Team Werbung in ganz verschiedenen Netzwerken und Kreisen - von Projekten und Jugendeinrichtungen über Freundeskreise bis hin zu Vorklassen. Mehr als 1200 Besucher*innen waren letztendlich auf der Online-Plattform unterwegs, 137 Stimmen wurden eingefangen. In der Redaktionsphase wurden die Argumente dann verschiedenen Kategorien zugeordnet und der Übergabe-Termin mit dem Bürgermeister und der Senatorin vorbereitet.

Informationen und Impressionen

Weitere Informationen sowie Impressionen zum Treffen der Jugendlichen mit Herrn Sieling und Frau Stahmann finden sich auf der Seite des Bremer Jugendrings.
Schließen