Herausgeberin der Internetseiten

Senatskanzlei Bremen
Am Markt 21
28195 Bremen
Tel.: +49 421 361-6132
Fax: +49 421 496-6132
E-Mail: office@sk.bremen.de

Verantwortlich

André Städler, Sprecher des Senats

Redaktion für die Internetseite

Andreas Puckhaber, andreas.puckhaber@sk.bremen.de
Telefon: 0421 / 361 - 6502
Anja Raschdorf, anja.raschdorf@sk.bremen.de
Telefon: 0421 / 361 - 2391
Holger Voigt, holger.voigt@sk.bremen.de
Telefon: 0421 / 361 - 6433

Urheberrechte

Die Online-Formulare, -Texte, -Bilder und -Grafiken sind ein Angebot der Senatskanzlei Bremen. Sie dienen ausschließlich dem persönlichen Service und der persönlichen Information des Nutzers.
Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Form der gewerblichen Nutzung oder die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Das Copyright für Online-Formulare, -Texte, -Bilder und -Grafiken liegt bei der Senatskanzlei Bremen.

Für Bildanfragen wenden Sie sich bitte an:

Anja Raschdorf, anja.raschdorf@sk.bremen.de

Copyright

Das Copyright auf Bilder und Texte liegt bei den Internetseiten, soweit nicht anders angegeben, bei der Senatskanzlei Bremen der Freien Hansestadt Bremen. Bei externen Verweisen beachten Sie bitte die jeweiligen Hinweise zum Copyright auf den entsprechenden Websites. Datenschutzhinweis Soweit Namen auf der Homepage der Senatskanzlei Bremen angegeben sind, haben die Betroffenen zugestimmt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen musste im übrigen von Namensnennungen abgesehen werden.

Externe Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Internetseiten Dritter. Für diese Inhalte ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden diese Links umgehend entfernt. Haftungsbeschränkung Die Senatskanzlei Bremen schließt hinsichtlich aller Anwendungen, Informationen und sonstigen Elemente, die unter der URL www.rathaus.bremen.de präsentiert werden, Schadensersatzansprüche aus Pflichtverletzung sowie Schadensersatzansprüche aus Delikt aus, sofern die Schadensursache nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Im Falle der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet, jedoch nur für unmittelbare Schäden. Diese Begrenzung gilt nicht für Personenschäden. Haftungsausschluss Die von der Senatskanzlei Bremen in ihrem Internetangebot veröffentlichten Informationen sind sorgfältig zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Aktualität, sachliche Richtigkeit oder Vollständigkeit. Die Senatskanzlei Bremen schließt hinsichtlich aller Informationen und sonstigen Elemente seines Angebots Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, Unmöglichkeit, positiver Vertragsverletzung und Verzug sowie Schadensersatzansprüche aus Delikt aus. Gleichzeitig distanziert sich die Senatskanzlei Bremen ausdrücklich von allen Inhalten, die sich auf allen externen Links befinden, die auf dieser Website angebracht sind.
Schließen